Konzert am 30. Juli 2022

Aniada a Noar & Amici : Felicitá

zwischen den Weinbergen am Platschberg in der Südsteiermark

Adresse : Oberer Grassnitzbergweg 13, 8472 Grassnitzberg / Spielfeld-Strass

Beginn : 18 Uhr ( Einlaß ab 17 Uhr )

für Speisen und Getränke wird gesorgt sein !

ANIADA A NOAR & AMICI: “ FELICITÁ „

Steiermark trifft Friaul und wird zu einem impulsiven Gemisch, in dem sich Innovation und

Tradition die Hand reichen .

Andreas Safer : Geige, Mandola, Mandoline, Singende Säge, Nasenflöte, Maultrommel, Gesang

Wolfgang Moitz : Flöten, Piffero, Dudelsack, Nasenflöte, Gesang

Lothar Lässer : Akkordeon, Gesang

Emma Montanari : Gesang, Cello,Persussion

Giulio Venier : Violine, Dudelsack, Mandoline, Flöten, Gesang

Flavio Bortuzzo : Gitarre, Gesang

Mit Geige, Gitarre, Ziehharmonika, Dudelsack, Maultrommel und vielen anderen Instrumenten im Gepäck haben sich Aniada a Noar längst einen Platz ganz oben in der mitteleuropäischen Musiklandschaft erspielt, mit den friulanischen Musikern Emma Montanari, Giulio Venier und Flavio Bortuzzo werden sie ein musikalisches Feuerwerk der Sonderklasse entzünden.

Mehr als 40 Jahre beeinflussen und bereichern ANIADA A NOAR das weite Feld der sogenannten “ Neuen Volksmusik “ in Österreich und über die Grenzen hinaus.

Die letzten beiden CD´s wurden vom “ Preis der deutschen Schallplattenkritik “ durch vier Nominierungen geadelt.

Auch wenn das Jahr 2021 durch den Verlust des Wegbegleiters Bertl Pfundner so schmerzvoll war, der ANIADA A NOAR KOSMOS bleibt lebendig.

Mit dem langjährigen Freund Lothar Lässer haben Andreas Safer und Wolfgang Moitz einen herausragenden Mitmusiker gefunden, mit dem sie der in Jahrzehnten gereiften “ Noarn – Musik “ virtuos und auf höchst unterhaltsame Weise neues Leben mit überraschenden Facetten einhauchen.

Seit vielen Jahren musizieren sie mit ihren nicht nur musikalischen Freunden aus dem Friaul.

Emma Montanari mit ihrer mitreißenden Stimme und Bühnenpräsenz und der friulanische Ausnahmegeiger Giulio Venier zählen mit dem gefühlvollen Gitarristen und Sänger Flavio Bortuzzo zu den herausragenden Musikern Friauls.

Über den Veranstaltungsort :

Das pittoresk anmutende “ Winzerhaus “ mit seinem großzügig angelegten, romantischen Garten, befindet sich auf dem Platschberg ( Placki vrh ) an der slowenisch-steirischen Grenze, und ist Zeitzeuge einer Zeit, als in der Südsteiermark noch mit Harke, Sense und Haue dem kargen Boden das Allernotwendigste abgerungen wurde. Bronze- und eisenzeitliche, sowie römische Funde in unmittelbarer Nähe, belegen die historische Bedeutung dieses Berges, und erinnern uns an Freud und Leid aus einer anderen Zeit.

Veranstaltungen an diesem Ort sind Non-Profit-Events. Musiker und alle anderen Mitwirkenden sollen natürlich für ihr Tun und Wirken honoriert und entlohnt werden, jedoch spielt der Klang der Münzen in der Kasse nicht die vordergründige Rolle, sondern der Klang der Instrumente, der Klang der fröhlichen Stimmen, das Lachen der Menschen, das Zirpen der Grillen sowie das Knistern der brennenden Holzscheite, in einer südsteirischen Nacht……..

Hier geht es zur Anmeldung :

Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung im Haus statt.

Nur noch wenige Restkarten vorhanden ( Stand : 20. 7. 2022 )

Bei Schönwetter wird das Konzert im Freien abgehalten.

Telefonische Reservierungen bitte unter der Nummer

0699 11704399

oder bis spätestens 29. Juli 2022 über das anschließende Anmeldeformular !

Konzertbeginn : 30. 7. 2022 um 18 Uhr / Einlass ab 17 Uhr

Eintrittspreis : € 25,00 an der Kassa beim Empfang

Je nach pandemiebedingter Situation werden die, vom Staat Österreich verordneten Regeln und Bestimmungen eingehalten .